Die Quellenwanderwege im oberen Lavanttal

Im oberen Lavanttal, das vor Jahrhunderten ein bedeutendes Zentrum des Gold- und Silberbergbaus war, kann man auf markierten Themenwanderwegen zu einigen der Naturschönheiten und historischen Sehenswürdigkeiten der Region wandern. Die Hauptattraktionen der sechs gut beschilderten und mit Informationstafeln ausgestatteten Quellenwanderwege sind jene Wasserquellen und Brünnl, denen seit vielen Generationen eine positive Wirkung auf die Gesundheit nachgesagt werden.

Wandern durch die schöne Naturlandschaft. Foto: Redaktion

Unterwegs kann man die abwechslungsreiche Naturlandschaft des oberen Lavanttals genießen, gesunde Luft atmen, Wälder durchwandern und auf schönen Wiesen rasten. Schon das allein ist ein echter „Gesundbrunnen“ für Körper und Geist, den man sich auf keinen Fall entgehen lassen sollte.

Gsundbründl. Foto: Redaktion

Die sechs Quellenwanderwege:

Q1 Goldbründlweg: Paracelsushaus in der Postgasse – Kindergarten – Tuschenkogel – Schloss Lichtengraben und Painburg – Lichtengraben – Sattlermüllerebene – Goldloch und Goldbründl – Weg nach Reichenfels – Kölzerquelle in Reichenfels – Rückweg nach Bad St. Leonhard.
Streckenlänge gesamt: ca. 17 km (Schwierigkeit: mittel)

Q2 Gsundbründlweg: Paracelsushaus in der Postgasse – Kindergarten – Tuschenkogel – Schloss Lichtengraben und Painburg – Lichtengraben – Sattlermüllerebene – Gsundbründl – Gebiet Kalchberg – Rückweg nach Bad St. Leonhard.
Streckenlänge gesamt: ca. 17 km (Schwierigkeit: mittel)

Q3 Knappenbründlweg: Paracelsushaus in der Postgasse – Kindergarten – Leonhardikirche -Erzberger Liedl – Knappenbründl – Erzberger Liedl – Weg nach Schiefling – Schiefling – Weg nach Mauterndorf – Rückweg nach Bad St. Leonhard.
Streckenlänge gesamt:  ca. 24 km (Schwierigkeit: mittel)

Q4 Heilwasserweg: Paracelsushaus in der Postgasse – Burgruine Gomarn und Bürgerbrunnen – Weihbrunnweg – Hofbauer – Weg nach Wiesenau – Schloss Wiesenau – Gedenkstein Klieninger Straße – Rückweg nach Bad St. Leonhard.
Streckenlänge gesamt: ca. 6 km (Schwierigkeit: leicht)

Q5 Klieninger Sauerbrunnweg: Paracelsushaus in der Postgasse- Weihbrunnweg- Bischofweg -Hermannsberg – Blick auf Bad St. Leonhard in der Nähe vom Hotel Moselebauer – Ortschaft Kliening – Klieninger Sauerbrunnenquelle – Klieninger Straße in Richtung Wiesenau – Rückweg nach Bad St. Leonhard.
Streckenlänge gesamt: ca. 12 km (Schwierigkeit: mittel)

Q6 Preblauer Paracelsusweg: Paracelsushaus in der Postgasse – Herrengasse – Weihbrunnweg – Hofbauersiedlung – Abzweigung Haselbauer Lindner – Paracelsusquelle Preblau – Richtung Mondscheinsiedlung – Bahnhof Preblau – Rückweg über Wiesenau nach Bad St. Leonhard.
Streckenlänge gesamt: ca. 14 km (Schwierigkeit: leicht)

Alle sechs Quellenwanderwege starten in Bad St. Leonhard beim Paracelsushaus in der Postgasse und führen am Ende der Wanderung jeweils wieder hierher zurück. Sämtliche Strecken haben einen leichten bis mittleren Schwierigkeitsgrad und sind auch für längere Familienausflüge durchaus geeignet.

Werner Thelian

Aufrufe: 7


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*